FORSCHUNG

Makerspace Forschung

Wie werden Makerspaces genutzt? Wie sieht ein Innovationsprozess im Makerspace aus und wie können Kollaborationen zwischen Industrie, Wissenschaft und Makerspaces gestaltet werden, um Innovationen zu fördern? Diesen und weiteren Fragen gehen wir wissenschaftlich nach und nutzen die Erkenntnisse, um unseren Makerspace stetig zu verbessern.

Makerspace Projekt – DODEKAM (Bild: Lichtwerkstatt Jena)

Ziel ist es, einen Einblick in die Arbeit der Lichtwerkstatt all jenen zu geben, die Interesse an Makerspaces haben, vielleicht selbst einen Makerspace betreiben bzw. planen oder sich mit dem Thema wissenschaftlich auseinandersetzen.

Keywords: makerspaces, maker movement, open innovation, innovation processes, entrepreneuship, start-ups.

Bisherige Forschungsarbeiten:

Zakoth, D. & Mauroner, O. (2020). Industry-Specific Makerspaces: Opportunities for Collaboration and Open Innovation. Management international-Mi, 24(5), 88-99.
Mehr Informationen.

Zakoth, D., Best, S., Geiß, R., Helgert, C., Lutzke, P., Mauroner, O., & Pertsch, T. (2019, May). Open source photonics at the Abbe School of Photonics: How Makerspaces foster open innovation processes at universities. In Education and Training in Optics and Photonics (p. 11143_162). Optical Society of America.
Mehr Informationen.

Helgert, C., Geiss, R., Nolte, S., Eilenberger, F., Zakoth, D., Mauroner, O., & Pertsch, T. (2017, May). Open innovation at the Abbe School of Photonics. In Education and Training in Optics and Photonics (p. 1045228). Optical Society of America.
Mehr Informationen.

Photonik Forschung

Die Lichtwerkstatt Jena befindet sich im Abbe Center of Photonics (ACP) der Friedrich-Schiller-Universität Jena und ist Teil des Insituts für Angewandte Physik. Das Abbe Center of Photonics ist in der Grundlagen- sowie Angewandten Forschung in den Bereichen Optik und Photonik aktiv und weist eine hohe internationale Sichtbarkeit auf. Dies ermöglicht es der Lichtwerkstatt Jena stets die aktuellsten Forschungserkenntnisse in das technologische Mentoring im Makerspace einfließen zu lassen.

Laboraufbau Arbeitsgruppe Prof. Pertsch (Bild: Kasper/FSU Jena).

Das Abbe Center of Photonics bietet eine breite und moderne Laborausstattung für alle Aktivitäten seiner Haupt- und Gastwissenschaftler. Zudem forschen etwa 300 Promovierende und mehr als 150 Masterstudierende im Abbe Center of Photonics. Es wird dabei eine große Bandbreite an unterschiedlichen Forschungsthemen abgedeckt, wobei der Forschungsfokus auf folgenden drei Hauptforschungsgebieten liegt:

(1) Ultraoptik
(2) Biophotonik
(3) Biophotonik

Mehr Informationen unter:
https://www.acp.uni-jena.de/research